MEN‹
Home
Home

Wertvolle Praxistipps

Nützliche Informationen für Island-Touristen...

An- und Abreise:

Mit dem Flugzeug

Die bequemste und schnellste Art nach Island zu gelangen, ist der Luftweg. In der touristischen Hauptsaison (Juni -September) gibt es mehrere Flüge wöchentlich von den Flughäfen Wien, München, Frankfurt, Berlin, Hamburg, Zürich, etc. Die bekanntesten Fluglinien sind Airberlin, AUA, Lauda Air, Iceland Air und die Billigfluglinie Wow Air.

Mit dem Schiff

Die Fähre MS Norröna startet im Hafen von Hirtshals in Dänemark. Der Seeweg führt über die Färöer Inseln nach Seydisfjörður, ein kleiner Fjord im Osten Islands. Für die An- und Abreise nach/von Island muss man eine Woche mit Stopp auf den Färöer Inseln einrechnen.

Zollbestimmungen:

Eingeführt werden dürfen bis zu 3 kg Lebensmittel im Wert von bis zu 18.500 ISK. Die Einfuhr alkoholischer Getränke und Tabakwaren ist streng reglementiert:

1 Liter Spirituosen und 1 Liter Wein oder
3 Liter Wein oder
1 Liter Spirituosen und 6 Liter Bier oder
1,5 Liter Wein und 6 Liter Bier
200 Zigaretten oder 250 g anderer Tabakwaren

Angelausrüstungen und Reitbekleidung:
 
Angelausrüstungen und Reitbekleidung, die außerhalb Islands in Gebrauch waren, einschließlich Handschuhe, Schuhe und Watstiefel, dürfen nur dann eingeführt werden, wenn sie entsprechend den geltenden Regelungen desinfiziert worden sind. Dazu ist dem Zoll eine von einem autorisierten Veterinärbeamten bestätigte Desinfektionsbescheinigung vorzuweisen. Ist eine solche Bescheinigung nicht vorhanden, ist die Ausrüstung bei der Einreise auf Kosten des Inhabers zu desinfizieren. 

Gebrauchtes Sattel- und Zaumzeug: 

Es ist verboten, gebrauchtes Sattel- und Zaumzeug einzuführen. Unter gebrauchtem Zaumzeug werden auch Trensen, Halfter und aus Leder gefertigte Peitschen verstanden.

Lebende Tiere:

Lebende Tiere dürfen nur mit Genehmigung des Ministeriums für Landwirtschaft eingeführt werden. 

Verbotene Waren:

Betäubungsmittel und gefährliche Drogen, Rohes Fleisch und verschiedene Fleischerzeugnisse, wie z.B. getrocknetes Fleisch, roher geräucherter Schinken, Speck, ungekochte Räucherwurst (z.B. Salami), rohes Geflügel usw. Fleisch und Fleischerzeugnisse müssen, wenn sie eingeführt werden sollen, vollständig gegart sein. Rohe Milch und rohe Eier sind ebenfalls verboten.

Erforderliche Reisedokumente:


Folgende Dokumente sollten Sie auf Ihrer Islandreise dabei haben:
 
  • Reisepass
  • Führerschein
  • e-Card und/oder E111 Formular Ihrer Krankenversicherung
  • Kreditkarte (zur Entgegennahme Ihres Mietfahrzeugs unabdingbar). PIN Code nicht vergessen!
  • Reiseunterlagen von Island-Profi

Die beste Reisezeit:

Die beste Reisezeit für Island ist von Juni bis August. Man sollte stets die Befahrbarkeit der Straßen beachten. Häufig sind diese bis in den Sommer wegen schlechten Wetterverhältnissen oder Schnee nicht befahrbar. Hier finden Sie Informationen zu Islands Straßen...

Das Wetter in Island:

Obwohl Islands nördlichster Punkt am Polarkreis liegt, ist das Klima durch den warmen Golfstrom gemäßigt (vor allem an den Küsten). Es werden rund 2000 Millimeter Niederschlag pro Jahr gemessen (geringste Niederschlagsmengen im Frühsommer). Die mittlere Tagestemperatur an den Küsten beträgt zwischen 0 und 3 Grad Celsius im Winter und zwischen 12 und 15 Grad Celsius im Sommer. Im Landesinneren und höher gelegenen Regionen ist es deutlich kühler. 
Das Wetter ist generell gesprochen sehr wechselhaft, weshalb wir empfehlen, sich auf jedes Wetter einzustellen. Es ist ratsam, einen warmen Pullover und Regenbekleidung mitzunehmen. Bei Wanderungen sollten Sie stets festes Schuhwerk dabei haben. In ganz Island sind die Sommernächte hell (nahezu 24 Stunden Tageslicht), und besonders im Norden des Landes lässt sich die Mitternachtssonne im Juni sehr gut beobachten. Spezielle Exkursionen zur Insel Grimsey, die am Polarkreise liegt, bringen dieses Erlebnis näher.
Telefonische Wetterauskunft in englischer Sprache:  ++354 90 20 600

Das isländische Hochland:

Das raue und kaum besiedelte Landesinnere Islands wird als „Hochland“ bezeichnet. Bei unseren Hochland-Reisepaketen (MR 5 & MR6) kommen Sie in Berührung mit dieser einsamen Gegend, die einen majestätischen Zauber auf einen ausübt. Bei Hochlandtouren müssen mit Ihrem Mietwagen teilweise Flüsse überquert werden. Bitte bedenken Sie unbedingt, dass Sie keinen Versicherungsschutz für Schäden haben, die im Zuge einer solchen Flussüberquerung entstanden sind. Unter Umständen können diese Schäden sehr teuer ausfallen. Beachten Sie daher immer unser „Informationsblatt Flussüberquerungen mit dem PKW", bevor Sie einen Fluss überqueren. Hochlandrouten sind ausschließlich mit 4WD Fahrzeugen befahrbar. Es gibt entlang der Hochlandstrecken Islands keine Tankstellen! Achten Sie daher, dass der Treibstofftank Ihres Fahrzeuges vollständig gefüllt ist, bevor Sie die Hochland-Überquerung starten. Unter Umständen ist es ratsam, einen Reservekanister mitzuführen.

Zeitverschiebung:

In Island gilt ganzjährig die Greenwich Mean Time (GMT). Die Zeitverschiebung zu Österreich, Schweiz und Deutschland beträgt im Sommer 2 Stunden (zurück) und im Winter 1 Stunde (zurück).

Elektrizität:

In Island gibt es die selbe elektrische Spannung wie in den meisten kontinentaleuropäischen Ländern (Österreich, Deutschland, Schweiz, etc): 220 V, 50 Hz, AC. Euro Stecker, wie sie in Österreich, der Schweiz und in Deutschland gebräuchlich sind, können im ganzen Land verwendet werden.

Tankstellen:

Die meisten Tankstellen haben von 7:30-23:00 Uhr geöffnet. Auf dem Lande sind sie jedoch meist nur bis 20:00 Uhr auf. Alle Tankstellen nehmen Kreditkarten und es gibt viele Tankautomaten, an denen man nur mit Kreditkarten zahlen kann. Bitte vergessen Sie nicht, den PIN Code bereit zu halten, falls Sie mit Kreditkarte bezahlen möchten. Tankstellen bieten einem für die Reise um die Insel unter anderem Straßenkarten, Nahrungsmittel und Autopflegeartikel.

Zahlungsmittel:

Die isländische Währung heißt "Króna" (isländische Krone). In vielen Souvenirläden kann man auch mit Euro oder Dollars bezahlen. Kreditkarten sind ein weit verbreitetes Zahlungsmittel in Island, und werden in nahezu jedem Geschäft und Restaurant, sowie in Kneipen und Tankstellen angenommen.

Alkohol und Tabakwaren:

Alkoholische Getränke erhält man in Island nur in den dafür vorgesehenen Geschäften (vínbúd). Diese sind mit den amerikanischen „Liquor Stores“ zu vergleichen. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten dieser Geschäfte. Zigaretten bekommt man in Island an den Kiosken und auf Tankstellen.

Essen und Trinken:

Es gibt eine ganze Reihe guter Restaurants in Reykjavik. Vor allem die Fisch- und Lammfleischgerichte auf Island sind sehr zu empfehlen. Entlang der Ringstraße sind die meisten Tankstellen mit einem Kiosk ausgestattet, wo man relativ günstig einen Snack (Hotdog, Pizza, Sandwiches, Hamburger) zu sich nehmen kann. In den Billigsupermärkten (Bónus) kann man sich ausgezeichnet selbst versorgen.

Toiletten:

Die Toiletten (Snyrting) für Frauen sind mit dem Wort "Konur" bezeichnet, diejenigen für Männer mit "Karlar".

Wichtige Rufnummern im Notfall:

Allgemeine Notrufnummer für Polizei, Krankenwagen, Notarzt und Feuerwehr: 112
Polizei Reykjavik:  ++354 551 1166
Ärztlicher Notdienst Reykjavik:  ++354 552 1230 
Krankenhaus Reykjavik: ++354 525 1000
Telefonischer Wetterdienst: ++354 90 20 600
Island-Profi: ++43 5273 7535 oder  ++43 664-73211478 (nur in Notfällen)
Informationsdienst über Straßenverhältnisse: 1777 oder 1778
 

Was wir Ihnen noch ans Herz legen möchten...

Wir raten Ihnen dringend, ein Mobiltelefon während Ihrer Islandreise mitzunehmen, damit wir Sie im Falle eines unvorhersehbaren Ereignisses (Straßensperre, Gletscherlauf, etc.) kontaktieren können. Island ist eine Vulkaninsel und Naturereignisse wie Vulkanausbrüche, Gletscherläufe oder plötzliche Schlechtwettereinbrüche sind keine Seltenheit. Achten Sie vor allem bei Hochlandüberquerungen auf den Wetterdienst und die Nachrichten.  Das Meer rund um Island ist eiskalt und nicht zum Schwimmen geeignet. Bei Wanderungen im Hochland besteht die Gefahr, sich zu verirren. Wir raten daher, ein GPS Gerät mitzuführen.
Achten Sie vor allem an touristischen Sehenswürdigkeiten wie Geysiren und Wasserfällen auf Ihre Kinder. Die Abhänge an den Wasserfällen sind teilweise steil und gefährlich. Übertreten Sie daher niemals die markierten Abgrenzungen.
Wir weisen an dieser Stelle nochmals darauf hin, dass im Falle unvorhersehbarer Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche, Erdbeben, etc. Verzögerungen Ihres Reiseverlaufs entstehen können. Island-Profi haftet weder für Kosten, die durch derartige Verzögerungen oder Versäumnisse entstehen, noch für jegliche Personen- und Sachschäden in diesem Zusammenhang. Lesen Sie dazu bitte  auch unsere AGBs.
  • Stadtreise | Reykjav√≠k - 64¬įNord - Die rauchende Bucht
  • Skitouring - Land of Dragons
  • Westgr√∂nland | Die Hauptstadt Nuuk
  • Skitouring - The Mountains of Odin
Island f√ľr Genie√üer
ab ‚ā¨ 1.409,-
MEHR INFORMATIONEN
Die Perle des Nordens
Stadtreise | Reykjav√≠k - 64¬įNord - Die rauchende Bucht
ab ‚ā¨ 965,-
MEHR INFORMATIONEN
Reise zu Islands Nordlichtern
ab ‚ā¨ 1.490,-
MEHR INFORMATIONEN
Skitouring - Land of Dragons
ab ‚ā¨ 2.698,-
MEHR INFORMATIONEN
Westgrönland | Die Hauptstadt Nuuk
ab ‚ā¨ 1.695,-
MEHR INFORMATIONEN
Skitouring - The Mountains of Odin
ab ‚ā¨ 2.070,-
MEHR INFORMATIONEN

Unser Reisekatalog - online lesen

Online Reisekatalog Island
Nordic Travel

Reisevermittler für Island- und Grönlandreisen
Dipl. Touristikkauffrau Jóhanna Pálsdóttir-Mumelter

Gedeir 43a
A-6143 Pfons

Email: office@island-profi.at
Tel.: +43 (0) 5273 7535
Mobil: +43 (0) 650 6820 122

Find us on Facebook
Nordic travel
Travel Agency Authorised by Icelandic Tourist Board

Reisevermittler f√ľr Island- und Gr√∂nlandreisen
Dipl. Touristikkauffrau Jóhanna Pálsdóttir-Mumelter
Gedeir 43a   |   A-6143 Pfons   |   Email: office@island-profi.at   |   Tel.: +43 (0) 5273 7535   |   Mobil: +43 (0) 650 6820 122